31. August 2017 LiWi

DIE LINKE Köln begrüßt die Petition #NO2PERCENT des DGB Köln-Bonn

Der Kreisverband DIE LINKE Köln und seine Bundestagskandidat*innen Matthias W. Birkwald (MdB), Beate Hane-Knoll, Güldane Tokyürek und Murat Yilmaz sind erfreut über den Aufruf und die Petition „#NO2PERCENT –Frieden geht anders!“, die der DGB Köln-Bonn am heutigen Mittwoch vorgestellt hat.

Hierzu erklärt Angelika Link-Wilden, Sprecherin der Kölner LINKEN: „Die Partei DIE LINKE hat sich im Bundestag stets gegen Aufrüstung und eine Militarisierung der Außenpolitik der Bundesrepublik sowie der EU eingesetzt – daran wird sich auch nach den Bundestagswahlen nichts ändern.“

Der Kölner LINKE-Bundestagsabgeordnete Matthias W. Birkwald, der hinter Sahra Wagenknecht auf Platz 2 der NRW-Landesliste und im Wahlkreis Köln II antritt, ergänzt:  „Wenn die Regierung von »deutscher Verantwortung in der Welt« spricht, sagen wir: Das muss eine Verantwortung für Abrüstung und friedliche Konfliktlösungen sein. Um Krieg und Gewalt zu beenden und allen Menschen ein gutes Leben zu ermöglichen, müssen weltweit friedliche und kooperative Lösungen gefunden werden. Internationale Solidarität und der Einsatz für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung sind heute wichtiger denn je.“

DIE LINKE Köln unterstützt die Petition und wird sie gerne auf ihren eigenen Medien bewerben.